mobicare Pflegedienst Osnabrück, Stemwede, Gehrde, Wildehausen, Haldem

mobicare in Ihrer Nähe

Patienten und Pflegekräfte feiern in Weihnachten im Gemeindehaus Atter

Stimmungsvolle Adventsfeier im Gemeindehaus Atter

Wie jedes Jahr im Advent wurde in Atter wieder in großer Runde gesungen, erzählt und Kuchen gegessen. Fast 50 Kunden sind der Einladung des Pflegedienstes mobicare gefolgt, einen gemeinsamen adventlichen Nachmittag zu verbringen.

 „Es ist immer so schön und weckt bei mir viele Erinnerungen“, schwärmt eine ältere Dame mit leuchtenden Augen. „Die Vorfreude der Leute ist oft schon vorher zu spüren und das positive Erlebnis wirkt auch länger nach“, erzählt eine Schwester aus der täglichen Arbeit mit den Leuten. Nach dem gemeinsame Kaffeetrinken mit überwiegend selbstgebackenen Kuchen startet das Programm zur Einstimmung in die Weihnachtszeit mit zwei Liedern und geht weiter mit einer Weihnachtsgeschichte und Klaviermusik.

Die Patienten beteiligten sich mit selbst vorgetragenen Gedichten, in die andere oftmals freudig einstimmten.  Aber das größte Highlight ist wohl das gemeinsame Singen. Aus voller Kehle singen alle mit, etwa bei „Oh du Fröhliche“, „Süßer die Glocken nie klingen“ bis hin zu „Stille Nacht“. Dabei ist es im Gemeindehaus nicht nur laut, sondern auch richtig stimmungsvoll.

Das könnte Sie auch interessieren

Woher sollen 8000 neue Stellen in der Pflege kommen?

Union und SPD einigen sich beim Thema Pflege

Hurra, es ist geschafft. Gemäß Bericht der FAZ vom 31.01.18 haben sich SPD und Union bei den Koalitionsverhandlungen auf bessere Rahmenbedingungen für die Pflege verständigt.

Pflegestufen werden zu Pflegegraden

Das neue Begutachtungsinstrument

Pünktlich zum Jahreswechsel 2016 - 2017 kam der Systemwechsel mit weitreichenden Änderungen im Bereich der Pflege. Pflegestufen wurden zu Pflegegraden und das Zählen von Minuten war nicht mehr "wichtig" für die Ermittlung des Hilfebedarfs.

Mieser Umgang mit Angehoerigen Sterbenskranker?

AOK

Der Bericht eines Rechtsanwalts über Willkür und unhaltbare Zustände bei der Genehmigung der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung im Norden sorgt für Aufregung - die Krankenkassen wollen die Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen.

Zu viel Joghurt schränkt die Gehirnaktivität ein...?!

"Finger weg vom Joghurt...?" Forscher der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen haben einen dreimonatigen Test durchgeführt.