mobicare Pflegedienst Osnabrück, Stemwede, Gehrde, Wildehausen, Haldem

mobicare in Ihrer Nähe

Kinderkrankenpflege

Ziel der häuslichen Kinderkrankenpflege: nicht unbedingt erforderliche Krankenhausaufenthalte von Kindern zu vermeiden, bzw. so weit wie möglich abzukürzen, indem sämtliche pflegerische Maßnahmen auf den häuslichen Bereich und somit auf die vertraute Umgebung der Kinder verlagert werden. Hierdurch können Trennungsschäden vermieden werden, die sich häufig bei Kindern nach Krankenhausaufenthalten als Verhaltens- und Entwicklungsstörungen zeigen.

Welche Kinder können versorgt werden?
Früh- und Neugeborene, Säuglinge sowie akut- und chronisch kranke Kinder können versorgt werden. Schwerpunktmäßig werden derzeit Versorgungen von bis zu 5 Stunden täglich durchgeführt.

Bei welchen Krankheitsbildern ist die ambulante Kinderkrankenpflege möglich?

  • Stoffwechselerkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • Asthma bronchiale
  • Neurodermitis
  • Mucoviszidose
  • Körperlich / geistig behinderte Kinder u. Jugendliche
  • Intensivmedizinisch / - pflegerisch zu betreuende Kinder und Jugendliche

Wie läuft eine Versorgung ab?

Versorgungsbeispiel:
Pflege eines 4 Monate alten Säuglings mit Down-Syndrom. Der Säugling wurde nach der Geburt ganz normal nach Hause entlassen. Nach 2-3 Wochen mit massiver Trinkschwäche und beginnender Pneumonie, wurde das Kind wieder notfallmäßig in die Klinik eingewiesen.

Sondenernährung war zwingend erforderlich. Zudem war das Kind pulmonologisch eingeschränkt, was mehrmaliges Inhalieren (4-6 x tgl.) mit Kortisonpräparaten erforderte.

Auf Grund des schwachen Muskeltonus, einer einsetzenden Darmträgheit und zur Stimulation der Atmung wurden krankengymnastische Übungen durchgeführt. Außerdem erfolgte ein Mund- und Eßtraining 6-8 x täglich.